Eingerissene Mundwinkel – Behandlung


Wenn es einmal zu eingerissenen Mundwinkeln gekommen ist, ist guter Rat teuer. Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie die roten Ecken am Mund behandeln und somit die Schmerzen eindämmen!

Unsere Empfehlung
Wir haben Ihnen die hilfreichsten Produkte für eingerissene Mundwinkel unter Hilfsmittel zusammengefasst.

Eingerissene Mundwinkel behandeln – So geht´s!

Trocken halten:
Die wohl wichtigste Anweisung um  gereizte, eingerissene Mundwinkel zu behandeln ist trocken halten. Das bedeutet, dass Sie versuchen sollten möglichst wenig Speichel an die Mundwinkel bzw. den gereizten Rand um die Mundwinkel kommen zu lassen.

Schnell neigt man dazu, die trockenen Stellen mit der Zunge zu befeuchten um der Trockenheit entgegen zu wirken. Unterlassen Sie das am Besten komplett. Nässe ist der Wundheilung absolut nicht förderlich und verhindert nicht nur die Abheilung, sondern zögert den Heilungsverlauf unnötig hinaus.

Pflegen, pflegen, pflegen:
Um die Lippenhaut geschmeidig zu halten, sollten Sie Ihren Lippen und Mundwinkeln mit Pflegeprodukten etwas Gutes tun. Von Sticks über rückfettende Cremes und verschiedene Formen eines lippenfreundlichen Balsams, gibt es fast jede Darreichungsform für die Lippen.

Welche Form von Lippenpflege Ihnen besser gefällt, müssen Sie selbst herausfinden. Oftmals empfiehlt sich bei eingerissenen Mundwinkeln vor allem eine Creme, da diese nicht wie ein Stick über die Lippen gerieben werden muss sondern punktuell aufgetragen werden kann. Im Bereich Hilfsmittel, haben wir Ihnen effektive Pflegeprodukte für Ihre Mundwinkel zusammen getragen.

Nicht an den eingerissenen Mundwinkeln fummeln:
Vor allem, wenn sich in den Mundwinkeln bereits eine abheilende Kruste gebildet hat kann der Drang dorthin zu fassen relativ groß sein. Dies sollte unbedingt vermieden werden, da sonst die heilende Kruste abgekratzt werden kann. Die Kruste an den Mundwinkeln fungiert wie ein Schutzschild und ist somit äußerst wichtig für ein zügiges abheilen.

Ist die Kruste nicht mehr vorhanden, so bieten die eingerissenen Mundwinkel eine hervorragende Pforte für Keime jeglicher Art in den Organismus. Auch aus diesem Grund sollte ein ständiges „befühlen“ der betroffenen Stellen – vor allem mit den Händen – unterlassen werden.

Den Mund schonen:
Dieser Tipp wird in der Regel ganz automatisch angewendet. Die Schmerzen in den Mundwinkeln können teilweise so heftig sein, dass selbst Gähnen unangenehme Folgen nach sich ziehen kann. Auch übermäßiges Sprechen kann durch das ständige dehnen der Mundwinkel zu Schmerzen führen. Wenn möglich also den Mund nicht allzu weit aufreißen. 🙂

Auf das Essen achten:
Sind die Mundwinkel in der Abheilphase und schmerzen nichtmehr so sehr wie am Anfang, ist trotzdem Vorsicht geboten. Oft kommt es dann zu Schmerzen wenn sehr stark gewürzte, oder generell sehr intensiv schmeckende Lebensmittel verzehrt werden.

Durch Schärfe und vor allem Säure, können die Mundwinkel sowie die Lippen sofort wieder zu schmerzen beginnen. Aber auch die „Größe“ der Nahrung ist zu beachten. Mit gereizten Mundwinkeln in einen großen Burger zu beißen kann durch das weite Öffnen des Mundes äußerst schmerzhaft sein.

Viel trinken:
Der Körper eines erwachsenen Menschen besteht zu 65% aus Wasser. Die empfohlene tägliche Trinkmenge beträgt ein Liter auf 25 Kilogramm Körpergewicht (mehr Informationen dazu hier: http://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Trinken-Hoeren-Sie-auf-Ihr-Durstgefuehl-191765.html). Diese zwei Fakten zeigen bereits wie wichtig Wasser für den menschlichen Körper ist. Und auch die Mundwinkel profitieren davon.

Denn, je mehr Wasser im Körper zur Verfügung steht umso elastischer ist unter anderem die Haut. Dies bedeutet, dass ein einreissen der Mundwinkel nicht so schnell bzw. im Optimalfall gar nicht eintritt. Zusätzlich sehen wir gesünder und frischer aus, wenn wir täglich genügend Flüssigkeit zu uns nehmen. Optimal sind hier: Wasser, ungesüßte Tee´s und leichte Fruchtschorlen.

Wichtig
Da die Lippen und somit Mundwinkel nicht vom Körper selbst mit Fett versorgt werden, wie z.B. die Haare und die restliche Haut fehlt die erforderliche „Geschmeidigkeit“ für die Haut an den Lippen.

Vorsicht ist vor allem bei folgenden Lebensmitteln geboten:

  • Citrusfrüchte
    • Zitronen
    • Limonen
    • Grapefruit
    • Ananas
    • Kiwi
  • Scharfe Speisen
    • Curry
    • Chilli-Gerichte z.B. Chilli con Carne
    • Scharfe Würzmischungen

Maßnahmen zur Vorbeugung von eingerissenen Mundwinkeln

Generell sollte ein gesunder Lebensstil angestrebt werden, um das Immunsystem zu stärken und somit weniger anfällig für Infekte und andere Krankheiten zu sein. Wie auf der Seite Ursachen beschrieben sind Mangelerscheinungen eine der größten Ursachen für eingerissene Mundwinkel.

Zusätzlich sollte auch Sport betrieben werden, um den Körper zu stärken und somit präventiv eingerissenen Mundwinkeln – welche durch Infektionen entstehen können – entgegen zu wirken.