Eingerissene Mundwinkel Ursachen – Warum entstehen die schmerzenden Lippen?

Eingerissene Mundwinkel können auf viele Wege entstehen. Die Bandbreite der möglichen Ursachen reicht von trockener, warmer Luft bis hin zu verschiedenen Mangelerscheinungen.

Eingerissene Mundwinkel – Die häufigsten Ursachen

Zuerst sollte abgeklärt werden, ob es sich bei den eingerissenen Mundwinkeln um eine chronische Erkrankung (immer wiederkehrend), um ein kurzzeitig auftretendes Phänomen, eine Pilzinfektion oder um äußere Einflüsse (Witterung, Temperatur, Spangen) handelt.

Um die Ursache von eingerissenen Mundwinkeln zu erkennen, tun Sie gut daran die Erkrankung zuerst zu beobachten. Um Sie bei der Ermittlung der Ursachen zu unterstützen, haben wir Ihnen nachfolgend die häufigsten Ursachen für eingerissene Mundwinkel aufgeführt. Bitte bedenken Sie jedoch, dass dies keine Untersuchung durch den Doktor ersetzt. Beanspruchte HautBeanspruchte Haut: Die wohl häufigste Ursache für eingerissene Mundwinkel ist eine Überbeanspruchung der Haut rund um die Lippen, sowie den Lippen selbst. Durch zu trockene Luft oder fehlende Pflege kommt es zu extrem trockenen Lippen und schließlich zu einem Einreissen der Mundwinkel. Auch das Gegenteil – also zu feuchte Lippen – z. B. durch ständiges Befeuchten durch Zunge oder Speichelfluss, kann die Lippen zum Einreissen bringen. Bestehende Hauterkrankung: Durch eine bestehende Hauterkrankung wie zum Beispiel Neurodermitis können die Lippen ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen werden. Hier bilden sich Hautausschläge im Gesicht, die auch vor den Lippen und Mundwinkeln keinen Halt machen. Vitaminmangel und fehlende Mineralien:  Auch ein Mangel an Vitaminen und Mineralien kann eingerissene Mundwinkel begünstigen. Allen voran ist hier der Eisenmangel zu nennen. Aber es gibt auch andere Mineralien und Vitamine, deren Unterversorgung der Körper mit wunden Mundwinkeln quittiert.

  • Eisenmangel Handelt es sich um eingerissene Mundwinkel durch eine Mangelversorgung an Vitaminen bzw. Nährstoffen, so ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Eisenmangel. Eisen ist unter anderem für gesunde Nägel, Haut sowie das generelle Wohlbefinden des Menschen verantwortlich. Ihren Eisenwert lassen Sie am Besten bei Ihrem Hausarzt bestimmen. Vor allem in der Schwangerschaft entstehen durch Eisenmangel oftmal eingerissene Mundwinkel.
  • Vitamin-C Mangel Vitamin-C Mangel bleibt oftmals lange unentdeckt. Besteht die Mangelversorgung jedoch über eine längere Zeit so kann es unter anderem zu eingerissenen Mundwinkeln und Zahnfleischbluten führen.
  • Zinkmangel Zink ist für einen funktionierenden Körper essentiell. Weist der menschliche Organismus ein Defizit an Zink auf, so sind dessen Abwehrkräfte geschwächt. Eingerissene Mundwinkel, können hier oftmals die Folge sein. Auch können Zinksalben helfen, die Mundwinkel zu pflegen und abheilen zu lassen. 
  • Vitamin B12 Mangel Vitamin B12 ist – ähnlich wie Eisen – vor allem an der Bildung von neuen Blutkörperchen beteiligt. Fehlt Vitamin B12 im Körper, so kann es zu unterschiedlichsten Symptomen wie Blässe und Müdigkeit kommen. Vor allem jedoch kann eine Veränderung der Schleimhäute eine Folge des Mangels sein. Die Mundwinkel zählen ebenfalls zu den Schleimhäuten und können dadurch bei einem Vitamin B12 Mangel einreissen.

Hier erfahren Sie mehr zum Thema eingerissene Mundwinkel durch Vitaminmangel. Feste Zahnspange

Äußerliche Einwirkungen: Neben den Faktoren der beanspruchen Haut, gibt es auch andere äußere Einflüsse welche das Einreissen der Mundwinkel begünstigen können. So kann es vor allem bei Zahnspangenträgern zu eingerissenen Mundwinkeln kommen. Wenn die Drähte und Metallteile der Zahnspange nicht perfekt in den Mund eingepasst sind, können diese an den Mundwinkeln scheuern. Durch den ständigen Kontakt mit der Haut in den Mundwinkeln reissen diese auf und führen zu eingerissenen Mundwinkeln.

Hilfsmittel im Dentalbereich können ebenfalls zu gereizten Mundwinkeln führen. Vor allem bei älteren Menschen können Gebisse die nicht richtig sitzen durch vermehrten Speichelaustritt und der einhergehendenReizung ein Einreissen der Mundwinkel hervorrufen. Ein weiterer Grund für eingerissene Mundwinkel kann eine Übersäuerung des Magens sein. Diese begünstigt oftmals einen vermehrten Speichelfluss, welcher dann die Mundwinkel einreissen lässt.

Wichtig
Zahnspangen und andere Utensilien zur Zahnkorrektur müssen perfekt angepasst werden. Schlecht sitzende Spangen und Gebisse können zu eingerissenen Mundwinkeln führen.
Diabetes: Besonders im Anfangsstadium der Zuckerkrankheit, kann es zu generell trockener Haut und somit natürlich auch zu eingerissenen Mundwinkeln kommen. Medikamente: Es gibt bestimmte Medikamente, welche als Nebenwirkung unter anderem eine trockene Haut hervorrufen können. Allen voran sind hier Medikamente zu nennen, welche zur Akne Bekämpfung eingesetzt werden. Sie sorgen für ein austrocknen der Haut. Aber auch andere Medikamente können zu trockenen Lippen und eingerissenen Mundwinkeln führen. Lesen Sie hierzu am Besten die Packungsbeilage äußerst aufmerksam. Psychische Faktoren: Der Körper ist, wenn er mit psychischem Stress konfrontiert ist oftmals anfälliger für Erkrankungen und Unwohlsein. Daher ist es durchaus möglich dass eine psychisch angespannte Situation bzw. extremer Stress die eingerissenen Mundwinkel begünstigen kann. Pilzinfektion: Auch eine Pilzinfektion kann ein Grund für eingerissene Mundwinkel sein. In der Regel geht eine Pilzinfektion der Lippen und Mundregion mit einem Brennen einher. Die Mundwinkel reissen oft ein und deuten zusätzlich auf ein Ungleichgewicht der Mundflora hin. Der Arzt stellt Ihnen die Diagnose und empfiehlt Ihnen bei Bedarf die richtigen Medikamente. Nun kennen Sie die häufigsten Faktoren von eingerissenen Mundwinkeln. Wie Sie die Mundwinkel und trockenen Lippen pflegen können, erfahren Sie unter dem Abschnitt Eingerissene Mundwinkel Behandlung.